Als ich das letzte Mal die Kühlschranktür öffnete, hatte ich großen Hunger und war sehr frustriert, als ich feststellte, dass alle meine gesunden Lebensmittel nach und nach verschwunden sind und ich ein paar Ketchups, ein Ei und einen eiskalten Wasserbehälter übrig hatte. Da ich aus einer Familie stamme, die den Kühlschrank immer mit Lebensmitteln gestapelt hat, die man nicht für gesund halten kann, habe ich mich entschlossen, gesunde Essgewohnheiten zu entwickeln und meine früheren Sünden zu vergessen. Die Anpassung an meine neuen gesunden Ernährungsgewohnheiten war jedoch nicht so einfach, wie ich zunächst dachte. Bald verpasste ich bis spät in die Nacht Bestellungen von riesigen Pizzen, Eiscreme und schwitzigen Getränken wie Limonaden und Milchshakes. Aber selbst wenn mein Verlangen mich am Anfang wahnsinnig machte, gelang es mir, mich in Form zu halten und mich nicht der Stimme in meinem Bauch zu ergeben, die schrie "Füttere mich jetzt". Nachdem ich erfolgreich an meinem eigenen Wort festgehalten und das Versprechen an mich selbst erfüllt habe, bin ich bereit, meine Weisheit mit dem Rest der Welt zu teilen.

Die Entwicklung gesunder Essgewohnheiten sollte keine miserable Tortur sein. Leider sind die meisten von uns immer auf der Flucht, um irgendwohin zu eilen oder um etwas erfolgreich und pünktlich zu erledigen. In der Zwischenzeit vergessen wir anzuhalten und an unsere Mägen zu denken, die sich darüber beschweren, dass sie verhungern. Wenn wir erschöpft nach Hause kommen, nehmen sie normalerweise Rache. In diesen & # 39; schwierigen & # 39; Mal nehmen wir in den Mund, was einfacher zubereitet oder schneller geliefert wird, und vergessen, Lebensmittel mit weniger Kalorien, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz zu konsumieren. In diesem Fall nehmen wir zu und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, an verschiedenen Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Herzerkrankungen zu erkranken.

Aus diesen Gründen sollte das Erlernen einer gesunden Ernährung in einem frühen Lebensalter beginnen. Aber selbst wenn Sie nicht das Glück hatten, wie ich selbst, eine angemessene Ernährungserziehung zu haben, ist es nie zu spät, Ihre Ernährungsgewohnheiten zu ändern und mit dem Verzehr der Mengen an Lebensmitteln zu beginnen, die Sie zum Zeitpunkt des Verzehrs benötigen.

Beginnen Sie mit dem Hinzufügen einer Mahlzeit, die Sie wahrscheinlich die ganze Zeit vermieden haben, weil Ihnen nicht genügend Zeit zur Verfügung stand. Stellen Sie Ihren Wecker 20 Minuten früher als gewöhnlich ein und beginnen Sie zu frühstücken. Wenn dies für eine wertlose Mahlzeit zu viel Opfer bedeutet, sollten Sie besser noch einmal darüber nachdenken. Das Frühstück gilt nach Meinung aller Ernährungsberater als die wichtigste Mahlzeit des Tages, da es Ihren Stoffwechsel wieder in ein normales Stadium versetzt und Ihnen hilft, sich im Laufe des Tages weniger hungrig zu fühlen. Dann sollten Sie ein leichtes Mittagessen hinzufügen und spätestens drei Stunden vor dem Schlafengehen ein ausgewogenes Abendessen zu sich nehmen. Vermeiden Sie generell Koffein und trinken Sie stattdessen viel Wasser. Wenn Sie morgens nur mit Kaffee aufwachen können, ist es am besten, wenn Sie die Menge auf eine Tasse pro Tag beschränken.

Schließlich fügen Sie Ihrer Diät frisches Obst und viel grünes Gemüse hinzu. Beides hilft Ihnen, regelmäßig ins Bad zu gehen, und gibt Ihnen den nötigen Energiekick, um Ihren gewohnten Alltag zu bewältigen. Denken Sie daran, die hier aufgeführten Ratschläge zu befolgen, und Sie werden bald die Ergebnisse der Entwicklung eines gesunden Ernährungsplans erleben, da Sie sich an jedem einzelnen Tag der Woche weniger müde und viel energischer fühlen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein